Krimi von Agatha Christie
Für die Bühne bearbeitet von Ken Ludwig – Deutsch von Michael Raabe

Samstag, 13. März 2021, 20 Uhr
Theater im Gymnasium Neustadt, Neustadt
Aufgrund der Bauarbeiten am Gymnasium steht nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung. Bitte nutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten am Berufsbildungszentrum (Bunsenstraße).

Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein amerikanischer Geschäftsmann einem ebenso brutalen wie mysteriösen Mord zum Opfer. Mühsam gelangt man in das verschlossene Zugabteil und findet ihn dort abgestochen vor – doch wie kann das Abteil von innen verschlossen worden sein? Angst, Schrecken und Zweifel machen sich breit. Zufällig befindet sich der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot unter den Fahrgästen. Er vermutet den Täter noch an Bord des Zuges – und nimmt die Ermittlungen auf. Während der Luxusexpress im Schnee stecken bleibt, überschlagen sich in den Waggons die Ereignisse… und schnell wird klar, dass sich der Mörder noch an Bord des Zuges befinden muss. Gemeinsam mit den anderen Fahrgästen ist er eingeschlossen – es gibt für Niemanden ein Entkommen…

Ein Zug voll mit Verdächtigen – aber jeder hat ein scheinbar wasserdichtes Alibi. Vorhang auf für spannende wie überraschende und unterhaltsame Ermittlungen von Meisterdetektiv Hercule Poirot!

Erstmals ist Agatha Christies berühmter Krimi in einer offiziellen Bühnenfassung verfügbar. Dass der amerikanische Dramatiker Ken Ludwig mit der Bühnenfassung beauftragt wurde, erweist sich als Glücksfall: Geschickt verdichtet er die Handlung in Personal und Dramaturgie und akzentuiert dabei auch die komischen Pointen der Kriminalgeschichte. Erleben Sie weltweit die erste Theatertournee dieses Meisterwerks der Kriminaltheatergeschichte!

Mit:
Manon Straché
Karl-Heinz Dickmann
u.a.

Zurzeit können Sie Kartenanfragen für unsere Veranstaltungen aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen nur persönlich in der VVK-Stelle, unter buero@tkk-neustadt.de und unter 05032-61799 stellen.

Derzeit ist für uns nicht abschätzbar, ob ein uneingeschränkter Theater- und Konzertgenuss in der kommenden Spielzeit coronabedingt bei allen Veranstaltungen möglich ist. Wir werden alles unternehmen, um die Vorstellungen wie geplant zu zeigen.

Eintritt:
PG 1 – 26,00 EUR
PG 2 – 25,00 EUR
PG 3 – 24,00 EUR
PG 4 – 23,00 EUR
PG 5 – 22,00 EUR

Im Online-Shop zzgl 2,50 EUR Systemgebühr pro Karte.
Der Abendkassenaufschlag beträgt 2,00 EUR pro Karte.
Informationen zu Ermäßigungen und weitere Hinweise finden Sie unter Wissenswertes.